Foreign White – die Siamkatze mit weißem Kleid    

Die Foreign White, auch Weiße Siamkatze oder Orientalisch Kurzhaar genannt, kommt aus Großbritannien. Es handelt sich um eine Katze mittlerer Größe, die normalerweise je nach Geschlecht zwischen 4 und 5 kg wiegt. Als eine Foreign White darf nur eine Katze bezeichnet werden, die rein weiß ist und blaue Augen hat.

In England hatte man um 1960 die Idee, eine rein weiße Katze zu züchten. Doch dabei gab es ein großes Problem, denn weiße Katzen mit blauen Augen waren taub. Die Lösung fand die bekannte Spezialistin für Katzengenetik, Pat Turner. Sie entwickelte 1962 ein Zuchtprogramm zur Paarung von weißen Britisch Kurzhaarkatzen mit Seal-point Siamesen. Aus dieser Paarung entstand die Foreign White, die mittlerweile von den Zuchtorganisationen anerkannt wird und den Championstatus hat. Die Genetikexpertin löste das Problem, indem sie die blauen Augen der Siamkatze auf eine weiße Katze mit grünen Augen übertrug.

Naturelove. 50 besondere Katzen: Von der Maine Coon bis zur Sphynx. Ein Buch wird zum...*
  • Pulling, Jennifer (Autor)
  • 112 Seiten - 25.08.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley Verlag GmbH (Herausgeber)

Es wird auch häufig gesagt, dass die Foreign White eigentlich eine Siamkatze mit einem weißen Kleid ist. Ihre Markenzeichen sind ihr weißes Fell, die blauen Augen und die großen und diagonal abstehenden Ohren. Die Foreign Whites haben wie Siamkatzen lange Beine und einen langen Schwanz, aber auch einen schlanken und muskulösen Körper. Die Augen liegen weit auseinander, sind blau und mandelförmig. Die Foreign Whites haben ein langes Gesicht, das mit den Ohren ein Dreieck bildet.

Es handelt sich bei der Foreign White um eine lebhafte und verspielte Katze, die normalerweise schnell lernt und gerne kuschelt. Sie ist äußerst gesellig und kontaktfreudig, was aus ihr eine beliebte Familienkatze macht. Sie hat eine laute Stimme und verständigt sich auf diese Weise. Sie verlangt viel Aufmerksamkeit und Gespräch. Da sie eine Kurzhaarkatze ist, braucht ihr Fell nicht viel Pflege, aber dennoch tut ihr das Bürsten gut. Sie ist deshalb auch für die Haltung in der Wohnung gut geeignet. Ihre Lebenserwartung liegt durchschnittlich zwischen 14 und 17 Jahre.

 

Schreibe einen Kommentar