Kanaani – die bewegungsfreudige Kurzhaarkatze

Kanaani ist eine noch sehr junge Katzenrasse, die aus Israel, genauer aus Jerusalem, stammt. Es handelt sich um eine mittelgroße bis große Kurzhaarkatze mit beigem bis zimtfarbenem Fell mit Tupfen. Die weiblichen Katzen können ein Gewicht zwischen 3 und 4 kg und Kater maximal 5 kg erreichen. Zu einem ihrer auffälligsten Wesensmerkmale zählt ihre Bewegungsfreude. Deshalb ist es empfehlenswert, die Katze in einer größeren Wohnung oder mir Freigang zu halten. Sie braucht viel Platz zum Spielen und würde sich in einer kleinen Wohnung nicht wohl fühlen.

Kanaani ist der biblische Name für Palästina, was ihre Herkunft erklärt. Wie genau diese Rasse entstanden ist, ist nicht ganz klar, denn die deutsche Tierliebhaberin Dors Pollatschek fand eines Tages beim Spaziergang durch die Straßen Israels einen verletzten Mischling, den sie zu sich nahm. Der Mischling war, so wie viele Katzen, durch die natürliche Paarung einer reinrassigen Wildkatze und einer streunenden Hauskatze geboren. Doch das Aussehen dieses auf natürliche Weise entstandenen Hybrids faszinierte die deutsche Bildhauerin.

Naturelove. 50 besondere Katzen: Von der Maine Coon bis zur Sphynx. Ein Buch wird zum...*
  • Pulling, Jennifer (Autor)
  • 112 Seiten - 25.08.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley Verlag GmbH (Herausgeber)

Bis heute ist noch unklar, welche Katzenrassen an ihrer Entstehung beteiligt waren. Nach mehreren Zuchtschwierigkeiten war der Grundstein für die Entstehung dieser Katzenrasse gelegt. Doris Pollatschek kehrte 1998 mit ihren Katzen nach Deutschland zurück und förderte die Zucht weiter. Anhänger dieser Katzenrasse kümmerten sich später um ihre Zucht.

Ihr großer, langer und schlanker Körper ist muskulös und ideal zum Springen und Klettern. Sie hat große, spitze Ohren und mandelförmige Augen. Ihr langer Schwanz ist schwarz an der Spitze und hat mindestens drei schwarze Ringe. Am Hals hat sie ebenfalls bis zu drei Ringe. Kanaanis sind sehr verschmust und menschenbezogen, aber auch temperamentvoll. Da sie manchmal ein richtiger Wildfang sein können, ist es nicht gut sie unbeaufsichtigt oder in Familien mit kleinen Kindern zu halten. Sie springt und klettert sehr gerne, also sollten möglichst viele Kratz- und Kletterbäume in der Wohnung sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar